Die Philosophie

Ich will helfen, dass kein Beteiligter vergisst, dass (Menschen-)Rechte und (Menschen-) Würde gewahrt bleiben müssen, egal wie hart die Auseinandersetzung auch geführt werden muss

Erwachsene sind für die Emotionen und Zustände in der Familie verantwortlich. Machtkämpfe um die Zuneigung der Kinder führen nur zu tiefer seelischer Verletzung

  • Kinder dürfen keine Entscheidungen treffen, denen sie nicht gewachsen sind
  • Kinder dürfen ihre Meinung und Emotionen ausdrücken, ohne dass sie deswegen unter destruktive Spannungen geraten
  • Kinder haben keine „Glücksbringerfunktion“

Alle Beteiligte haben die Kinder und diejenigen Menschen, die für die Kinder wichtig sind, mit Respekt zu behandeln. Das bedeutet auch, Eltern und Verwandte, aber auch AnwältInnen, RichterInnen und beigezogene ExpertInnen die Tragweite ihrer Verantwortung bewusst zu machen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Google Analytics Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück